Die Sicht der anderen - SWS - Sozialwerke Pfarrer Sieber
Jan 12

Die Sicht der anderen

ausstellung

Direkt, unverstellt, rau und berührend: An der Fotoausstellung Foto18 in Zürich-Oerlikon zeigen Obdachlose in einer Sonderausstellung ihre Sicht der Gesellschaft und des Lebens. Ein eindrückliches Zeugnis einer Menschengruppe, die sonst kaum wahrgenommen wird.

Die Bilder sind körnig, düster und nicht immer scharf. Sie zeigen Menschen, Orte und Szenen. Sie sind direkt, authentisch und schnörkellos, gerade in Zeiten von Fake News und Photoshop wohltuend ehrlich. Obdachlose aus Zürich vermitteln an der Sonderausstellung "Die Sicht der anderen" an der Foto18 ihren Alltag und ihre Sicht unserer Zeit und unserer Gesellschaft. Die ausgestellten Bilder gewähren Einblicke in eine Welt, die den meisten von uns normalerweise verborgen ist. Sie ermöglichen es den Fotografierenden, die eigene Sprachlosigkeit, an der viele leiden, für Momente zu umgehen. Die Ausstellung ist gerade im Kontext der grossen Werkschau Foto18 auch eine Anfrage an die Kunst und ihren Umgang mit Realität und Virtualität. Sie fordert auf, genau hinzusehen und den Kontext zu verstehen, wie ein Beitrag von 10vor10 auf TV SRF1 deutlich macht.

Die Bilder der Foto18 sind noch bis Dienstag, 16. Januar, täglich von 11-20 Uhr zu besichtigen.
Ort: Halle 622, Therese-Giehse-Strasse 10, 8050 Zürich

Ihr Ansprechpartner
walter vonarburg

Walter Von Arburg
Leiter Kommunikation

043 336 50 80
walter.vonarburg@swsieber.ch

Folgen Sie uns

Newsletter

In Zukunft noch besser informiert. Melden Sie sich hier für den SWS-Newsletter an.

Newsletter abonnieren

Einfach E-Mail eintragen - unser Newsletter erscheint 4x jährlich.
Eintragen