Freiwillige Mitarbeit - SWS - Sozialwerke Pfarrer Sieber
  • Paul von Rickenbach

    "Diese Menschen kommen aus eigener Kraft nicht mehr hoch. Sie können sich nicht mehr wehren, darum braucht es andere wie die Sozialwerke Pfarrer Sieber. Sie helfen den Bedürftigen direkt. Ich weiss, dass bei euch auch viele Freiwillige Dienst leisten. Ich werde euch gerne weiter unterstützen."

    Paul von Rickenbach
    Inhaber / Geschäftsführer Möbelfabrik Moutathal

  • Bruno Rossi

    "Seit vielen Jahren begleite ich interessiert die Arbeit der Sozialwerke. Mich beeindruckt die Haltung der Mitarbeitenden: mit Herz und Engagement leisten sie den Dienst an den Schwächsten unserer Gesellschaft. Ich spende gerne weiterhin aus Überzeugung, weil auf Worte Taten folgen. Die SWS ist eines der wenigen Hilfswerke, die ich schon über 20 Jahre unterstütze."

    Bruno Rossi
    ehem. Unternehmer

  • Milena Moser

    "Die Mitarbeiter der Sozialwerke Pfarrer Sieber arbeiten nicht "von oben nach unten", sondern von gleich zu gleich, ihr Weltbild ist wertfrei."

    Milena Moser
    Schriftstellerin

  • Peter Keller

    "Mich beeindruckt, wie unkompliziert und direkt gearbeitet wird. Zuerst gehandelt und dann verhandelt. Auf Problemstellungen folgen pragmatische Lösungen, ohne langes Hin und Her. Ihr setzt christliche Werte um. Lebt Nächstenliebe. Das hat auch politische Auswirkungen."

    Peter Keller
    dipl. Architekt ETH / SIA, Raumplaner NDS ETH / FSU

  • Peter Meier

    "Weil ich selbst ganz unten war, weiss ich, wie es sich anfühlt, abgestempelt und ausgestossen zu sein. Mich beeindruckt tief, wie die Sozialwerke christliche Nächstenliebe konsequent und beherzt leben. Gerne unterstütze ich diese Arbeit weiterhin aus Überzeugung – gerade weil der Dienst am Nächsten jeden Tag stattfindet."

    Peter Meier
    Unternehmer, Tagelswangen

  • Brigitte Jauch

    "Ich schätze die Arbeit der SWS vor allem, weil sie geprägt ist von Liebe zu Menschen am Rande der Gesellschaft. Es ist gelebte Nächstenliebe. Ich habe grosse Achtung vor diesem Engagement, kann es nur unterstützen und werde es auch weiterhin tun."

    Brigitte Jauch
    Finanz-Controllerin

  • Lina Button

    "Ich schätze die Arbeit im SWS-Spital Sune-Egge, weil die Patienten dort ganzheitlich betreut werden und Behandlungsansätze aus verschiedenen Richtungen einfliessen. Das finde ich besonders wertvoll."

    Lina Button
    Sängerin und Songwriterin,
    Teilnehmerin Voice of Switzerland 2012

  • Peter N.

    "Ohne diese Ruhe, die meine Tochter im Ur-Dörfli gefunden hatte, wäre es kaum zur Umkehr gekommen, ihr Leben nochmals neu anzupacken. Herzlichen Dank allen Mitarbeitenden und Betreuern"

    Peter N.
    Dietikon

  • Gerhard Fischer

    "Aufgewachsen in einer 14-köpfigen Bergbauernfamilie weiss ich was Armut bedeutet. Darum spende ich von Herzen für Menschen am Rande unserer Gesellschaft"

    Gerhard Fischer
    Kantonsrat Zürich

Freiwillige Mitarbeit

Wir freuen uns, wenn Sie die Arbeit der Sozialwerke Pfarrer Sieber (SWS) mit Ihrer freiwilligen Mitarbeit unterstützen möchten!

Unsere ehrenamtlichen Mitarbeitenden kommen hauptsächlich im Spital Sune-Egge, im Kleiderladen des Brot-Egge, in Brothuuse und in der Sunestube beim Kaffeebetrieb und auf Nachtpatrouillen zum Einsatz. Im Winterhalbjahr benötigen wir Mitarbeitende im Pfuusbus und auf den täglichen Kältepatrouillen. Für alle Einsätze gilt, dass die kontinuierliche Mithilfe von mindestens einem Jahr bzw. einer Saison im Falle des Pfuusbus wünschenswert ist. Bei regelmässig stattfindenden Treffen erhalten die freiwillig Mitarbeitenden Weiterbildung und die Möglichkeit zum Austausch.

Bitte teilen Sie uns Ihr Interesse per Mail mit, dann wird in Kürze jemand mit Ihnen in Kontakt treten!

fw-koordination@swsieber.ch

Zivildienst

In unseren Einrichtungen Brot-Egge, Sune-Egge, Sunedörfli, Sunestube und Ur-Dörfli können Zivildienstleistende aktiv zur Betreuung und Unterstützung von Randständigen, Suchtmittelpatienten und Therapieteilnehmende beitragen.

Gemeinnützige Arbeit

Die Anlaufstellen Sunestube und Brot-Egge arbeiten eng mit der Projektstelle für gemeinnützige Arbeit zusammen, damit in diesen Einrichtung von den Justizbehörden verhängte Haftstrafen, vorwiegend wegen Verkehrsdelikten, im Rahmen des Straf- und Massnahmevollzugs auf der Ebene gemeinnütziger Arbeit (GA) abgearbeitet werden können und die Betroffenen so nicht ins Gefängnis müssen.

 

 

 

Ihr Kontakt

043 336 50 80
fw-koordination@swsieber.ch

Jahresbericht

spendenverwendung In unserem Jahresbericht informieren wir transparent und nachvollziehbar über die Verwendung von Spenden.

zur Übersicht

Ihre Spende kommt an

spendenverwendung

Werte / Leitbild

spendenverwendung Wir setzen uns auf der Basis des Evangeliums für notleidende Mitmenschen ein.

zum Leitbild

Newsletter abonnieren

Einfach E-Mail eintragen - unser Newsletter erscheint 4x jährlich.
Eintragen